SALES-PROZESS und DYNAMISCHE BUSINESS-SZENARIEN

Grundlage für die Neu-Qualifizierung von Vertriebsteams ist die Definition eines firmenspezifischen Vertriebsprozess, der die Vorgehensweise des Unternehmens mit dem neuen Verhaltenskodex und der Erwartungshaltung des BUYER 4.0 in Einklang bringt.

Unabhängig davon, ob Sie erstmalig einen neuen oder auf einen bereits bestehenden SALES-PROZESS aufsetzen möchten, integrieren wir unsere Kompetenzprofile in die diversen Stages und implementieren die BUYER 4.0 spezifischen Business-Szenarien.

Sie können Ihre Basis-Methode und Ihre Best-Practices beibehalten. Das CODE | 21© Skill-Set ergänzt Ihre heutige Arbeitsweise und fügt sich in das bestehende Framework nahtlos ein. Pro Phase und Stufe definieren wir aus dem Kompetenzkatalog gemäß Ihren Anforderungen das neue BUYER 4.0 Skill-Set. Jede Verkäuferrolle wird abschließend mit den adäquaten Tools und Instrumenten ergänzt. Keine EINHEITSPIZZA, sondern Custom-Made.

 

Prozess

 

Sie müssen nichts aufgeben oder wegwerfen, sondern verhelfen dem Bestehenden zu mehr Effektivität und entfalten den Wirkungsgrad durch

  • die Neujustierung auf die aktuellen Markt-Paradigmen mit dem veränderten Verhaltenskodex
  • und die Komplettierung der Skills um neuartige Gespräch- und Messaging-Kompetenzen

Am Ende erhalten Sie eine novellierte Verkaufsmethodik kalibriert auf die heutigen Gesetzmäßigkeiten und Marktanforderungen mit einem Skill-Set, das akkurat das neue Handlungs- und Entscheidungsschema© des BUYER 4.0 adressiert.

DYNAMISCHE BUSINESS-SZENARIEN

Die meisten Sales Methoden (Solution Selling, Miller Heimann, TAS oder Winning Complex Sales etc.) folgen einem strikten Sales-Prozess mit klar definierten Phasen – diese Phasen bilden dann die Grundlage der Trainings. Ein sequenzielles Prozessmodell mit vorgeschriebenen Aktivitäten in jeder einzelnen Phase und Meilensteinen, die am Ende eines Abschnittes erzielt werden müssen, um in die nächste Stufe zu gelangen. Dies macht gegebenenfalls Sinn im Complex Sales, spiegelt aber nicht die Vorgehensweise wider, wie viele Unternehmen ihr Geschäft betreiben und ihr Sales-Modell aufgebaut ist, besonders in großen AD-Organisationen mit einem Flächenvertrieb.

Es gibt eine Vielzahl von Sales-Modellen, die weniger über einen vordefinierten Sales-Prozess getrieben werden, sondern bei denen der Kundenbesuch und das Kundengespräche im Mittelpunkt des Tagesgeschäftes stehen. Erfolgskritisch ist die Gesprächskompetenz im Umgang mit Kunden und Interessenten. Unterschiedliche Gesprächskonzepte, abhängig von der Situation, den Ansprechpartnern, deren Kaufstatus und vor allem wo sie sich in ihrem Kaufprozess befinden sind relevant für das Vertriebsgeschehen

In diesen Fällen bilden BUSINESS-SZENARIEN, die das typische Tagesgeschäft und die charakteristischen Herausforderungen widerspiegeln, die Grundlage der Trainingskonzepte. Dieser Ansatz ist wesentlich dynamischer und ideal abgestimmt auf die neuen Verhaltensweisen und den Mindest des BUYER 4.0 von heute!  Eine komplett neue Herangehensweise für die Konzeptionierung.

Was Sie erhalten sind Skill-Sets, die losgelöst von dem formalen CRM-basierten Salesprozess sind, aber ausgelegt auf die erfolgskritischen Sales-Situationen und Anforderungen ihrer Verkäufer und Inside-Sales-Teams.

 

Machen Sie den ersten Schritt!

Prüfen Sie die Möglichkeiten in einem Evaluierungsworkshop oder in einem firmeneigenen Check-Up und lernen Sie neue Perspektiven inklusive den wirtschaftlichen Effekten für Sie und Ihr Unternehmen kennen!

Evaluierungsworkshop  |  Performance Check-Up